Ein kleiner aber besonderer Gruß erreicht uns von Kai aus Marseille. Denn mit Holger St. und Jan nahmen zwei Oldenbouler an der diesjährigen Marseillais teil. Für das Triplette fanden sie noch den Wiedensahler Buschbouler Matthias Thürnau, der den Tireurpart übernahm.

In der ersten Runde trafen sie auf eine junge Mannschaft aus der Nähe von Toulon. Schnell ging das Oldenbouler Team mit 5:0 in Führung, konnte dann aber nicht mehr mithalten und verlor am Ende mit 9:13.

Das bedeutete wegen “elimination directe“ das Verpassen der nächsten Runde. Von den Siegern gab es am Anschluss an das Spiel noch „un coup“ als Trost. Am frühen Morgen bei sengender Hitze war dies aber kein Pastis, sondern Wasser und Cola.

Beim Herumschlendern auf der Wettkampfanlage im Park Boreil trafen unsere Oldenbouler auch noch einige bekannte Boule Größen wie Marco Foyot und Jean Michel Puccinelli. Diese ereilte ein ähnliches Schicksal wie unsere Jungs, denn auch sie schieden recht frühzeitig aus dem Turnier aus.